x

MIT oder OHNE MwSt.?

Bitte wählen Sie aus, wie die Preise in unserem Online-Shop dargestellt werden sollen.

Sägeblätter - Saubere Schnitte und hohe Standzeiten

Geers4Industry hat mit der Firma RSA cutting Systems GmbH einen kompetenten Partner im Bereich Sägeblätter gefunden. Das Portfolio erstreckt sich über HSS und HM-bestückte Kreissägeblätter für optimale Schnittergebnisse. Als Hersteller dieser Kreissägeblätter verfügt die Firma RSA cutting Systems GmbH über tiefe Kenntnisse in der Fertigung dieser Werkzeuge. Diese Sägeblätter stehen nicht umsonst für extrem hohe Standzeiten und äußerste Schnittpräzision. Hier werden sowohl die Güte des Sägeblattes als auch die Zahngeometrie an die jeweiligen Werkstücke und Werkstoffe angepasst. Ausgefeilte Fertigungsverfahren gewährleisten eine gleichbleibend hohe Qualität und stellen reproduzierbare Schnittergebnisse sicher. Parallel dazu ermittelt die RSA cutting Systems GmbH, als Hersteller von Sägemaschinen, die optimalen Sägeparameter. Auch hier werden die Vorschub- und Schnittgeschwindigkeiten an die jeweilige Anwendung angepasst. Das Ergebnis dieser Symbiose sind maximale Leistung und Qualität. Standardabmessungen unserer Sägeblätter sind ab Lager lieferbar, Sonderanfertigungen in wenigen Tagen.
  • 21 Artikel
  •  
  • pro Seite
  • 21 Artikel
  •  
  • pro Seite

Sägeblätter - Saubere Schnitte und hohe Standzeiten von Geers4Industry.com

HSS und HM-bestückte Sägeblätter von Häberle stehen für extrem hohe Standzeiten und äußerste Schnittpräzision. Ausgefeilte Fertigungsverfahren gewährleisten eine gleichbleibend hohe Qualität und stellen reproduzierbare Schnittergebnisse sicher. Wir haben für jeden Anwendungszweck das richtige Sägeblatt: Universelle Sägeblätter, sowie für Edel- oder andere höherwertig legierte Stähle. Auch Sonderanfertigungen sind auf Wunsch möglich.

Was bedeuten die Bezeichnungen HM und HS?

Verschiedene Einsatzgebiete erfordern ebenfalls unterschiedliche Beschaffenheiten der Sägeblätter, denn Stahl ist nicht gleich Stahl. Kürzel geben Aufschluss über Verwendungszweck und das Material, aus dem sie hergestellt wurden. So sind Sägeblätter mit dem Zusatz „HSS“ aus Hochleistungs-Schnell-Stahl gefertigt, welche für die Bearbeitung von härteren Materialien ausgelegt ist. Besondere Stand- und Verschleißfestigkeit gegenüber Hartmetallen wir mit dem Kürzel „HM“ beschrieben.

Wie sind die Sägeblätter aufgebaut?

Sowohl die Bandsäge- als auch die Kreissägeblätter besitzen eine Vielzahl an hintereinanderliegenden, gehärteten  Zähnen. Sie weisen eine Keilform auf, durch die das Werkstück getrennt wird. Anfallender Span wird mit Hilfe der Zahnlücken oder auch Spanräume genannt, abgeführt. Um die Werkstoffkosten möglichst gering zu halten, ist man bemüht einen möglichst schmalen Schnittkanal zu erhalten.  Bei Bandsägeblättern unterscheidet man zwischen zudem noch nach Zahnformen. Am gängigsten ist der Standardzahn, der universell einsetzbar ist. Darüber hinaus gibt es noch den Klauenzahn für das Sägen von weichen Materialien wie z.B. Holz, Aluminium oder Plastik. Für besondere Anwendungen gibt es hingegen den Dachzahn, welcher eine hohe Stabilität aufweist und den Lückenzahn, der für spröde Werkstoffe, aber auch große Querschnitte geeignet ist.  Diese Unterscheidung findet man bei den Kreissägeblättern nicht, da ihre Zahnform in der DIN 1840 festgelegt ist. Man unterscheidet hier allerdings zwischen Winkelzahn und Bogenzahn mit Vor- und Nachschneider.

 

Produktfinder